Monats Archiv: August, 2020

Eine Reihe weiterer Reparaturen…

chrysler-world.com

In der letzten Zeit gab es so gut wie nichts zu berichten, der Voyager fährt einfach. Aber, nichts ändert sich so schnell wie die Lage 😉 . In den letzten zwei Wochen wurde eine neue Hecklappe verbaut. Jedoch vorher einer, nämlich meiner, Garagenlackierung unterzogen, da ich die Klappe nicht in meinem Farbton erhalten hatte.

Die ersten Bilder zeigen den inneren Teil der neu lackierten Heckklappe.



Heckklappen_Lackierung_Innen_01

Heckklappen_Lackierung_Innen_02



Die nächsten zeigen den äusseren Teil der neu lackierten Heckklappe.



Heckklappen_Lackierung_Oberer_Teil_01

Heckklappen_Lackierung_Oberer_Teil_02

Heckklappen_Lackierung_Unterer_Teil_01

Heckklappen_Lackierung_Unterer_Teil_02



Zum Schluss das Ergebnis.



Heckklappen_Lackierung_Finish_a



Heldenhafterweise ging auch noch die Scheibenwasserpumpe kaputt. Nach dem ersten Check, stellte ich fest, dass zwei Pumpen auf der rechten Seite (Beifahrerseite) im Radkasten verbaut sind. (siehe Bild 01). Eigentlich kein Thema, bei Rockauto bestellen und fertig. Sollte die Frage aufkommen, warum das Teil nicht bei der Werkstatt mit den drei roten Buschstaben oder sonst wo bestellt wurde? Ganz einfach, bei Rockauto mal 38€ bezahlt inklusive Porto. Beim freundlichen wäre es sicher teurer geworden und bei der Werkstatt mit den drei roten Buchstaben ist es gleich mal nicht mehr im Katalog… .



Waschwasserpumpe_01a



Nachdem das Teil da war, ist es jetzt verbaut, allerdings kam von Rockauto die Pumpe für die Scheinwerfer. Zurückschicken wollte ich nicht, also ganz fix den Anschluss für den Stecker an der Pumpe angepasst. Im letzten Bild sieht man den originalen Anschluss an der Pumpe. Man kann die Plaste, die an der neuen Pumpe dran ist mit dem Cuttermesser bearbeiten, dann passt der auch und sitzt.



Waschwasserpumpe_02a



Ganz zum Schluss noch, die Lackierung wurde mit der Spraydose gemacht 😛 . Nicht ganz so einfach wie mit Pistole, da der Sprühkopf sehr fein ist aber machbar.