Schlagwort Archiv: Servolenkung

Ölwechsel an der Servolenkung

Am letzten Wochenende habe ich das Öl der Servolenkung gewechselt. Vorausgegangen war ein Nachfüllen, da das Fahrzeug Töne von sich gab, jenseits von gut und böse. Als weiteres Problem stellte sich heraus das die Mischung, Alt und Neu Öl, Schaum im Behälter verursachte, was dazu führte, dass das Öl aus dem Behälter lief und im Motorraum ne Sauerei anrichtete.

Workaround: Das Fahrzeug aufbocken, damit die Lenkung frei ist. Das Altöl, mit einem Schlauch an einer Pumpe angeschlossen, aus dem Ölbehälter absaugen. Besser sind zwei Mann/ Frau dafür, da die Lenkung bei eingeschalteter Zündung (Nicht Motor an!!!) betätigt werden muss, um die Brühe hochzudrücken. Wenn nur noch Reste kommen, mit neuem Öl auffüllen und das Ganze dann nochmal durchziehen, bis es klar ist. Insgesamt habe ich ca. 2Liter neues Öl verbraucht aber dafür ist es jetzt ok. Hoffentlich hat es nicht noch die Servopumpe erwischt… .

Im Film mal ein Beispiel an einem Ford, bei Minute 3.70 kann man sehen, wie das Öl beim Betätigen der Lenkung hochgedrückt wird.


(Quelle: YouTube.de)

Öl für Servolenkung des Grand Voyager RG

Irgendwann muss auch mal das Öl der Servolenkung geprüft und gegebenenfalls nachgefüllt werden, was manchmal zu einer Herausforderung werden kann.
Im Handbuch des GV RG steht, man soll ausschließlich ATF-4 einfüllen. Was mich aber irritierte war, ATF-4 ist rot/ rötlich und meins ist gelblich. Was ist da also von Werk her drin? Eine Recherche ergab, das GV RG im Werk bis zum Datum 02/07/2001 mit MS-5931 (oder POWER STEERING FLUID) befüllt wurden und erst nach dem 02/07/2001 mit ATF-4 bzw. MS-9602.
Wenn also MS-5931 drin war, muss es auch wieder eingefüllt werden.

Die Quelle meiner Recherche ist eine Übersicht von Geno’s Garage